Quick: Wie du dein WordPress absichern kannst

Ich lese es mehrmals in der Woche in diversen Facebook-Gruppen: „Hilfe, meine WordPress-Seite wurde gehackt.“ Dabei kann man die Seite relativ einfach absichern. Es ist zwar kein 100%-Schutz aber man kann vieles damit absichern. Hier meine Top-Tipps.

  • So wenig WordPress Plugins wie möglich verwenden. (je weniger, desto weniger mögliche Lücken)
  • Verzichtet auf sogenannte „Security-Plugins“
  • Verwende starke Passwörter
  • Nur Leserechte für PHP setzen.
  • Regelmäßige Sicherungen
  • Ich setze auch noch gerne .htaccess um Standard-Attacken abzuwehren.

Hier ein paar weiterführende Links:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top